SV Haibach
 
Niederbayern

Fußball

Eintrag in das goldene Buch

Eine etwas außergewöhnliche Veranstaltung stand kürzlich im Terminkalender der Fußballabteilung des SV Haibach. Der erste Bürgermeister der Gemeinde Haibach, Fritz Schötz, hatte die erste und zweite Mannschaft der Herren zum Eintrag in das „Goldene Buch“ der Gemeinde Haibach ins Rathaus eingeladen. Drei gewonnene Meisterschaften innerhalb von zwei Spielzeiten waren der gegebene Anlass dazu. In einer kurzen Rückschau ließ man noch einmal die Erfolge Revue passieren. Von Juni 2019 bis August 2022 schaffte es die erste Mannschaft, 39 Pflichtspiele in Folge ohne Niederlage zu bleiben. In der Saison 2021/22 konnte der SV Haibach eine Doppelmeisterschaft feiern, die „Erste“ und die „Zwote“ konnten mit großem Abstand zu den ärgsten Konkurrenten den Meistertitel in der A-Klasse Viechtach einheimsen. Für die „Erste“ bedeutete dies nach jahrelanger Abstinenz die Rückkehr in die Kreisklasse Straubing. Auch dort sorgte man von Beginn weg für Furore, schaffte den Meistertitel und somit den Durchmarsch in die Kreisliga Straubing.
Diese Erfolge innerhalb kürzester Zeit seien auf alle Fälle ein Grund, diese für die Nachwelt im „Goldenen Buch“ der Gemeinde zu verewigen, sagte Bgm. Fritz Schötz bei seiner Ansprache an die Akteure und Betreuer beider Mannschaften. Er betonte aber auch, dass dies ohne die gute Jugendarbeit, die schon jahrelang im Verein betrieben wird, sicherlich nicht möglich gewesen wäre. Im Anschluss an seine Worte trugen sich die Spieler und Trainer mit berechtigtem Stolz in das „Goldene Buch“ der Gemeinde Haibach ein.

Bild vorne von links: 3. Bürgermeister Gerhard Dilger, 2. Bürgermeister Stefan Hinsken, Kapitän der 1. Mannschaft, Martin Schmid, 1. Bürgermeister Fritz Schötz.


SV Haibach – Im Eilzugtempo in die Kreisliga

Im Frühjahr 2022 lief die erste Mannschaft des SV Haibach noch in der A-Klasse Viechtach der runden Kugel hinterher – jetzt, gut ein Jahr später ließ man als Meister die Kreisklasse Straubing hinter sich und schaffte das fast unmögliche, den Durchmarsch in die Kreisliga. Zugegeben, man ging schon etwas optimistisch in die Saison und liebäugelte mit einem Platz unter den ersten sechs. Dass es dann aber letztendlich für den ersten Tabellenplatz reichte, hatte fast keiner auf dem Schirm. Die Saison begann sehr verhalten, nach den ersten beiden Spielen hatte man nur ein mickriges Pünktchen auf der Habenseite. Dann aber berief sich die junge Elf des Trainerduos Kronfeldner/Fuchs auf ihre Fähigkeiten und legte eine Serie von zehn Siegen in Folge hin, darunter eine 5:0 Klatsche für den Kreisliga-Absteiger und Meisterschaftsfavoriten SV Perkam. Kurz vor der Winterpause gab es nochmal eine kleine Schwächephase mit einem Remis gegen den SC Rain und einer Niederlage gegen den SV Ascha. In der Frühjahrsrunde zeigte der ärgste Konkurrent aus Perkam Nerven und ließ den ein oder anderen Punkt auf der Zielgeraden liegen. Haibach nutzte diese Situation aus und zog mit einer weiteren Siegesserie (8 Spiele in Folge) an den schwarz/gelben aus Perkam vorbei. Mit drei Punkten Vorsprung, den meist erzielten Toren (92) und den wenigsten Gegentreffern (25) konnte man dann am letzten Spieltag in Leiblfing den verdienten Meistertitel unter Dach und Fach bringen. Garant für diesen Erfolg ist die Mannschaft selbst – ein junger ehrgeiziger Haufen, der sich seiner Fähigkeiten voll bewusst ist. Ein Team, das zusammenhält wie Pech und Schwefel und sich auch nicht kirre machen lässt vom Süßholz raspeln höherklassiger Vereine aus der Region.


Beeindruckende Foto-Dokumentation

Im Frühjahr 2022 begleitete Johnny Hilmer, ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf, die entscheidenden Spiele des SV Haibach auf dem Weg zur Doppelmeisterschaft. Ihm kamen nicht nur packende Spielszenen vor die Linse, sondern er sammelte auch Eindrücke und Impressionen außerhalb des Spielfelds mit seiner Kamera. Aus hunderten von Schnappschüssen sortierte Johnny in zahlreichen Stunden die besten aus und fasste sie als Zeitdokumentation in einem Fotobuch zusammen. Das fertige Buch überreichte er vor kurzem an Tobias Lex, den Abteilungsleiter der Sparte Fußball. Lex bedankte sich ganz herzlich für diese beeindruckende Foto-Dokumentation und versprach Johnny Hilmer, dass der Bildband einen Ehrenplatz im Sportheim finden werde.

 

Alexander Fuchs gewinnt WM-Tippspiel der Jugendabteilung

Mittlerweile   ist   es   schon   Tradition,   dass   die   Jugendabteilung   des   SV   Haibach   zu   Fußball-Großveranstaltungen wie Europameister- und Weltmeisterschaften ein Tippspiel anbietet, bei dem sich jeder der möchte mit einer Spende von 10 Euro beteiligen kann. Von dieser Möglichkeit machten anlässlich der Weltmeisterschaft in Katar 115 Personen davon Gebrauch. 50 Prozent der Einnahmen gingen an die Jugendabteilung, die das Geld für ihre Arbeit mit den jüngsten Kickern des Vereins gut gebrauchen kann. Die anderen 50 Prozent gingen als Geldpreise an die fünf besten „Experten“ dieses Tippspiels. Bei der Siegerehrung, die kürzlich im Sportheim stattfand, konnte der Jugendleiter des SV Haibach, Fabian Liedtke, die Geldpreise an die jeweiligen Gewinner überreichen. So konnte sich Julia Pfaffl als Fünfte über einen Betrag von 38,00 Euro freuen, gefolgt von Michael Kronfeldner mit 77,00 Euro. Michael Baumgartl bekam die Gewinnsumme von 115,00 Euro überreicht und Moritz Mühlbauer als Zweiter 153,00 Euro. Den ersten Platz mit einem Gewinn von 192,00 Euro konnte sich Alexander Fuchs sichern. Zu guter Letzt konnte Vanessa Liedtke als Kassierin der Jugendabteilung einen Spendenbetrag von 575,00 Euro in Empfang nehmen. Fabian Liedtke bedankte sich bei allen Teilnehmern an dieser Spendenaktion und verwies auf das nächste Tippspiel zu Europameisterschaft, die in gut eineinhalb Jahren in Deutschland stattfindet.

Von links: Vanessa Liedtke, Michael Baumgartl, Jakob Mühlbauer (in Vertretung), Alexander Fuchs, Julia Pfaffl, Fabian Liedtke, es fehlt: Michael Kronfeldner


Spende der VR-Bank

Über eine vorweihnachtliche Bescherung in Form einer Geldspende in Höhe von 500,00 Euro konnte sich die Jugendabteilung des SV Haibach freuen. Aus dem Spendentopf des VR Gewinnsparvereins Bayern e.V. konnten auch in diesem Jahr örtliche Vereine im Geschäftsgebiet der VR-Bank Ostbayern-Mitte e.G. unterstützt werden.
Mathias Dindaß, Leiter der Geschäftsstelle Mitterfels überreichte kürzlich einen symbolischen Scheck in Höhe des Spendenbetrages an den Jugendleiter des SV Haibach, Fabian Liedtke. Zweckgebunden werden von dieser Summe Ausrüstungsgegenstände und Trainingsgeräte beschafft.
Der SV Haibach möchte sich an dieser Stelle für die großzügige Spende recht herzlich bedanken.

Von links: Vanessa Liedtke, Michael Baumgartl, Jakob Mühlbauer (in Vertretung), Alexander Fuchs, Julia Pfaffl, Fabian Liedtke, es fehlt: Michael Kronfeldner


Neue Flutlichtanlage für das Sportgelände

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Titel:
Umbau der bestehenden Flutlichtanlagen mit Quecksilberdampflampen auf den Plätzen des Sportverein
Haibache.V. auf LED Technik

Förderkennzeichen:
67K16711

Zeitlicher Ablauf:
01.06.2021 -31.05.2022

Auftragsvergabe:
03.08.2021

Beginn:
04.09.2021

Ende:
14.07.2022

Partner:
Firma Hudson GmbH, Amberg

https://www.klimaschutz.de/de/foerderung/foerderprogramme/kommunalrichtlinie


Doppelmeisterschaft für die Herren des SV Haibach

Einen der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte des SV Haibach konnten in der abgelaufenen Saison 2021/22 die Herren der Fußballabteilung feiern. Ihnen gelang das Kunststück, mit der ersten sowie zweiten Mannschaft die Meisterschaft in der A-Klasse Viechtach bzw. A-Klasse Viechtach Reserve zu erringen. Ausschlaggebend für diesen großartigen Erfolg ist die seit Jahren intensiv betriebene Jugendarbeit im Verein, für die hauptsächlich Fritz Kühn verantwortlich war, aber auch eine gut funktionierende „Alt-Herren-Truppe“, die immer wieder den Reserve-Bereich unterstützen konnte.

Ungeschlagen, nur vier Unentschieden und mit acht Punkten Vorsprung vor dem ärgsten Konkurrenten ESV Haselbach beendete die 1. Mannschaft die Saison. Auch das überragende Torverhältnis von 135:17 spricht Bände, wobei sich Stefan Mühlbauer mit 35 Treffern die Torjäger-Krone der Liga sichern konnte. Den Trainern Michael Kronfeldner und Christian Fuchs ist es in den letzten drei Jahren gelungen mit lauter Eigengewächsen (Altersdurchschnitt ca. 22 Jahre) eine eingeschworene Truppe, die auch privat durch dick und dünn geht, zu formen. Erwähnenswert ist auch noch die Tatsache, dass dieses Team seit Juli 2019 kein Ligaspiel mehr verloren hat.

Bunt gemischt hingegen ist die zweite Mannschaft, in der sich „Jungspunde“ und „Alte Hasen“ tummeln. Die Bandbreite erstreckt sich hier vom „Youngster“ Florian Dilger mit 18 Jahren bis hin zum „Oldie“ Armin Lukas mit 53 Jahren. Aber gerade diese Mischung war hier der Garant für den Erfolg, der allerdings erst am letzten Spieltag zustande kam. Mit einem 5:1 Sieg konnte man den Tabellenzweiten aus Rattenberg klar in die Schranken verweisen und somit den Meistertitel mit fünf Punkten Vorsprung für sich beanspruchen. Und auch in dieser Liga konnte sich ein Haibacher ganz oben in die Torschützenliste einreihen, Jonas Lex mit 11 Treffern.

Exakt nach 10 Jahren Abstinenz wird also ab der kommenden Saison den zahlreichen Haibacher Fans wieder Kreisklassen-Fußball geboten. Und bei dem derzeitigen Spielermaterial deutet einiges darauf hin, dass dies längerfristig der Fall sein könnte und hoffentlich auch sein wird.


Herren I von links (hinten): Trainer Michael Kronfeldner, Thomas Mühlbauer, Nico Lex, Philipp Decker, Lukas Tobesch, Moritz Matschoss, Niklas Urban, Lucas Urban, Stefan Mühlbauer, Tobias Stahl, Jakob Mühlbauer, Jonas Brunner, Jonas Lex, Martin Schmid, Andreas Mühlbauer, Tobias Lex, Benedikt Kerscher, Alexander Fuchs, Trainer Christian Fuchs

Herren II von links (vorne): Reinhard Mühlbauer, Rudi Dilger, Richard Schneider, Florian Bugl, Tom Richter, Johannes Geier, Dominik Schreiner, Christoph Rath, Armin Lukas, Maxi Matschoss, Jan Schleinkofer, Matthias Malterer, Andreas Schmid, Maximilian Mühlbauer, Florian Dilger, Simon Inhofer

Grundsätze Spiel- und Trainingsbetrieb Jugendabteilung

Spiel- und Trainingsbetrieb Jugendabteilung
Grundsätze Spiel- und Trainingsbetrieb Jugendabteilung.pdf (206.93KB)
Spiel- und Trainingsbetrieb Jugendabteilung
Grundsätze Spiel- und Trainingsbetrieb Jugendabteilung.pdf (206.93KB)


Basar-Team übergibt Spende an die Jugendabteilung

Eine großzügige Geldspende in Höhe von 200 Euro konnte der Jugendleiter des SV Haibach, Fabian Liedtke in dieser Woche aus den Händen des Basar-Teams der Gemeinde entgegennehmen. Die eifrigen Mitglieder des Basar-Teams veranstalten in regelmäßigen Abständen Kinder-Basare und Flohmärkte. Mit den Einnahmen dieser Events unterstützen sie die Arbeit von Vereinen und Institutionen in der Gemeinde. Fabian Liedtke bedankte sich ganz herzlich an die Überbringer dieser Spende und betonte, dass dieser Betrag ausschließlich für die Jugendarbeit verwendet wird.

Hinten von links: Jugendleiter Fabian Liedtke, Kathrin Buhl, Christina Miedaner, Verena Kirschsieper