SV Haibach
 
Niederbayern

Willkommen beim SV Haibach (Niederbayern)

Zweifacher Turniersieg für die D-Jugend

Einen großartigen Erfolg kann die D-Jugend der SG Haibach/Stallwang/Elisabethszell vermelden. Bei den Hallenturnieren der SG Mitterfels/Haselbach und des SV Ascha schafften sie das Kunststück, jeweils als Sieger vom Platz zu gehen. Beim Turnier in Haselbach konnte man sich in der Vorrunde der Gruppe B mit einem 5:0 gegen den SV Ascha II und einem 4:0 Erfolg gegen die SG Haselbach/Mitterfels klar durchsetzen und zog völlig verdient in das Halbfinale ein. Dort traf man auf die SG Rain/Motzing, die man nach einem spannenden Spiel mit 2:1 bezwingen konnte. Ein Spiel auf Messers Schneide bekamen die Zuschauer im abschließenden Finale zu sehen. Mit dem SV Ascha I musste man sich mit dem erwartet starken Gegner auseinandersetzen. Nach einem kampfbetonten, aber stets fairen Spiel konnte man sich knapp mit 2:1 durchsetzen und somit das Turnier als Erster beenden. Ein Garant für diesen Erfolg war neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch TW Philip Steininger, der im Halbfinale und Finale mit seinen Paraden die gegnerischen Stürmer schier zur Verzweiflung brachte.

Drei Wochen später war man zu Gast in der Schulsporthalle in Mitterfels beim 7. Futsalturnier des SV Ascha. Wie schon zuvor in Haselbach, schaffte man es auch in diesem Turnier, die Gruppenphase verlustpunktfrei zu gestalten. Mit einem 1:0 gegen den SV Neukirchen-Steinburg, einem 2:0 gegen den SV Wiesenfelden und einem 2:1 gegen den SV Ascha II war als Gruppensieger der Weg ins Semifinale geebnet, wo als Gegner die SG Haselbach/Mitterfels wartete. Von Beginn an kontrollierte man die Begegnung und ließ nie einen Zweifel aufkommen, wer am Schluss des Spiels in das Finale einziehen würde. Der 3:1 Sieg war letztendlich auch die Bestätigung dafür. Im Spiel um den Platz an der Sonne bekam man es wieder mit dem SV Ascha II zu tun, mit dem man sich schon im Gruppenspiel einen harten Kampf lieferte, aber sich am Ende mit einem Tor Unterschied durchsetzen konnte. Und so war es auch diesmal, mit einem knappen 1:0 behielt man abermals die Oberhand und konnte so den zweiten Turniererfolg innerhalb von drei Wochen feiern.

Bild hinten von links: Felix Gammer, Gruber Jakob, Koleck Hannes, Abdul Kuyhgen, Leon Ruland, Trainer Harald Steininger Bild vorne von links: Leo Gammer, Luca Kienberger, Philip Steininger, Maximilian Paulus, Felix Haimerl
Bild hinten von links: Ben Schambeck, Abdul Kuyhgen, Leon Ruland, Felix Gammer, Sebastian Dilger, Trainer Harald Steininger Bild vorne von links: Moritz Stegbauer, Felix Haimerl, Philip Steininger, Erik Bertko, Leo Gammer


Erneuter Turniererfolg der C-Jugend

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen ist es der C-Jugend gelungen, einen Turniersieg zu feiern. Nach dem Erfolg beim Turnier der SG Mitterfels/Haselbach am 20. Januar, konnte man 11. Februar beim 7. Futsal-Turnier des SV Ascha in der Schulsporthalle in Mitterfels wiederum als 1. Sieger den Platz verlassen. Eingeteilt in der Gruppe B waren der FC Alburg, die SG Mitterfels/Haselbach I und die Kreisklassenmannschaft aus dem oberpfälzischen Schorndorf die Gegner unserer Mannschaft. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden überstand man die Vorrunde ungeschlagen und konnte sich somit als Tabellenzweiter hinter Schorndorf für das Halbfinale qualifizieren. Dort traf man auf die stark aufspielende Mannschaft des RSV Parkstetten, die sich nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollte. Mit einem knappen 1:0 Sieg konnte man aber letztendlich doch den Einzug ins Finale perfekt machen. Gegner im Spiel um den Turniersieg war die SG Mitterfels/Haselbach I, die im Halbfinale den Kreisklassisten aus Schorndorf in die Schranken verweisen konnte. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein schnelles und kampfbetontes Spiel, dass über die ganze Spielzeit hinweg ausgeglichen war. Den Führungstreffer der SG Mitterfels/Haselbach konnte Martin Dilger kurz vor Schluss mit einem sehenswerten Schuss ins linke Eck egalisieren und so musste der Turniersieg mit einem 7-Meter-Schießen entschieden werden. Hier hatten unsere drei ausgewählten Jungs (Michael Baumgartl, Nico Kermer und Martin Dilger) die besseren Nerven und verwandelten sicher und gekonnt. Da sich Mitterfels/Haselbach einen Fehlschuss leistete, stand dem Gesamtsieg nichts mehr im Wege.

Bild hinten von links: Trainer Max Riedl, Michael Baumgartl, Hannah Bauer, Philipp Kerscher, Nico Kermer, Martin Dilger, Trainer Fabian Liedtke Bild vorne von links: Max Schiedermair, Sebastian Kolbeck, Vincent Kisyma, Magnus März, Alexander Bauer


C-Jugend Turniersieger in Haselbach

Auf Einladung der SG Haselbach/TSV Mitterfels nahm die C-Jugend am Samstag, 20.01.2024 in der Turnhalle in Haselbach an einem Hallenturnier für Jugendmannschaften teil. Gespielt wurde in der Vorrunde aufgeteilt in zwei Gruppen á drei Mannschaften mit einem Futsal-Ball nach den Regeln des BfV. Die Mannschaft traf in ihrer Gruppe auf die Teams des SV Ascha II und die SG Mitterfels/Haselbach II. Gegen Ascha gelang im ersten Spiel ein ungefährdeter 4:1 Sieg, im zweiten Gruppenspiel musste man sich der SG Mitterfels/Haselbach mit 0:2 geschlagen geben. Aufgrund des besseren Torverhältnisses zog man als Tabellenzweiter ins Halbfinale ein. Im Halbfinale war die erste Formation des SV Ascha der Gegner, der knapp mit 2:1 bezwungen werden konnte. Im Finale traf man schließlich auf einen alten Bekannten, die SG Mitterfels/Haselbach II, die im Gruppenspiel noch die Oberhand behalten hatte. Bestens eingestellt vom Trainerduo Liedtke/Riedl drehte die Mannschaft diesmal den Spies um, wies den Gegner mit einem 5:0 klar in die Schranken und konnte am Ende einen verdienten Turniersieg feiern.


Mit neuem Outfit in die Frühjahrsrunde

Zukünftig wissen die Spieler der A- und C-Jugend des SV Haibach auch außerhalb eines Spiels auf sich aufmerksam zu machen. Mit einem einheitlichen Erscheinungsbild startet man in die kommende Frühjahrsrunde. Möglich gemacht hat dies Christian Kerscher, Inhaber der in Bogen ansässigen KERSCHER Nutzfahrzeugtechnik GmbH & Co.KG, indem er für beide Mannschaften insgesamt 52 Aufwärmshirts im Wert von über 850 Euro anfertigen ließ. Da sich beide Mannschaften in einer Spielgemeinschaft mit Stallwang und Konzell/Rattenberg befinden wurde darauf geachtet, dass bei jedem Spieler neben seinen Initialen auch das Wappen seines Heimatvereins auf das T-Shirt gedruckt wurde. Bei der Übergabe der Shirts im Sportheim in Stallwang bedankten sich die Jugendvertreter der einzelnen Vereine ganz herzlich bei Christian Kerscher für die großzügige Spende. Christian Kerscher, der selbst jahrelang die Fußballschuhe für den SV Haibach schnürte, würdigte die gute Jugendarbeit der Vereine und betonte, der Kauf der Aufwärmshirts sei eine gute Investition gewesen.

Bild von links: A-Jugendtrainer Jonas Kötterl, Michael Baumgartl, Samuel Meidl, Christian Kerscher, Fabian Liedtke (Jugendleiter SV Haibach)


Ära Liedtke geht zu Ende

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim SV Haibach.


Fit durch den Winter in die Rückrunde

„Trainieren wie die Profis“ – mit dieser Zielsetzung sind die Fußballer des SV Haibach kürzlich in die Winterpause gegangen. Zur Vorbereitung auf die Rückrunde wird es diesmal einen speziellen Winter-Trainingsplan geben. Hierzu organisierte Trainer Mike Kronfeldner im Vorfeld einen Trainings-Workshop, für den er einen Fachmann aus der Eishockey-Profiliga DEL gewinnen konnte.  Maximilian Schmierl, Athletiktrainer bei den „Iserlohn Roosters“ führte durch den Workshop und breitete die Teilnehmer gezielt auf das kommende Wintertraining vor.  Ziel des Workshops war es, die Trainingsphilosophie zu verstehen und später die Theorie in das Praktische umzusetzen. Das übergeordnete Ziel bis zum Start in die Frühjahrsrunde soll eine ganzheitliche Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit innerhalb des Teams sein, unter Einbezug aller konditionellen Fähigkeiten. Die Spieler sollten dadurch beweglicher, koordinierter, ausdauernder, schneller und kräftiger werden. Ein weiterer Aspekt spielt auch noch eine große Rolle – die aktive Verletzungsprävention. Gezieltes Aufwärmen, Schulung der koordinativen Fähigkeiten und eine gute Grundlagenausdauer sind das A und O zur Vermeidung typischer Fußballverletzungen.